tagtool in Bangkok | riverlation | Übermut Project

IMG_0264.JPG

Bangkok, Dec 13

tagtool session @ übermutproject

From 10-15 Dec I was invited by the Übermut Project to participate in their riverlation instance in Bangkok.

"Übermut Project is an initiative of visitBerlin and Hamburg Marketing, funded by the German Federal Foreign Office. Its aim is giving the German arts and creative scene a global stage." - from the Übermut Website

Initially I was due to work with a local group of projection artists, but for reasons that didn't came to be. So once I was there I tried to connect with other übermut-people which resulted in a short but very inspiring collab with Sophie Camille Brunner and Ulrich Gottlieb, who were leading the dance workshops during the projects.

There was also great urban screenings by A Wall Is A Screen, fantastic short films via interfilm, rioty live music by Bonsai Kitten, and much much more greatness. Big love and thanks going out to the übermut crew, espesh Maike Wacker, for making this all happen.

All Stills by Kevin McElvaney | Beats by halfbyte

IMG_0254.JPG
IMG_0255.JPG
IMG_0256.JPG
IMG_0257.JPG
IMG_0258.JPG
IMG_0259.JPG
IMG_0260.JPG
IMG_0261.JPG
IMG_0262.JPG
IMG_0263.JPG

Lesenswert: Die besten Links des Jahres 2017

Auch dieses Jahr haben wir euch hier auf produktbezogen (fast) jeden Monat mit unseren interessantesten Link-Fundstücken aus den Bereichen Produktmanagement, User Experience Design, Innovation und Unternehmenskultur versorgt. Für die letzte Ausgabe des Jahres wählen wir aber, wie in den Vorjahren wieder eine andere Variante: Anstelle der besten Links aus dem letzten Monat haben wir euch einen Jahresrückblick auf unsere bemerkenswertesten Fundstücke aus dem Jahr 2017 zusammen gestellt. Zudem erfahrt ihr, welche unserer eigenen Artikel in diesem Jahr am häufigsten gelesen worden sind.

Weiterlesen auf produktbezogen.de

produktbezogen.de – Der Blog für Produktmanagement und User Experience Design
Aktuelle Artikel | Buchempfehlungen | Jobs | Über uns

Unser „Weihnachtsgeschenk“ für Sie: die neue Scroll-Analyse

Wie weit scrollen Besucher? Wie viele Besucher sehen Inhalte „below the fold“ (deutsch: unterhalb der Falz), die nur durch Scrollen sichtbar werden? Wie unterscheidet sich das Scrollverhalten je nach Seiteninhalt und -typ, nach Gerät, Kampagnenherkunft usw.?

Das sind Fragen, die wichtig sind, wenn es um die konkrete Bewertung und Optimierung von Seiteninhalten, -layout und -design geht. Mit vielerlei Kniffen lässt sich das Scrolling befördern. Sie können auch je nach Besucher unterschiedliche Inhalte in den sofort sichtbaren Bereich einblenden. Oder Sie können die Scroll-Analyse nutzen, um Prioritäten bei der Gestaltung und den Inhalten zu setzen.

Bevor wir auf die Auswertungsmöglichkeiten eingehen, sei erwähnt, dass etracker die Scroll-Events automatisch erfasst, sie also keinerlei extra Events oder Ähnliches auf ihren Seiten integrieren müssen. Voraussetzung ist nur, dass das UX Analytics-Modul aktiviert ist.

Die Scrollmap

Im neuen UX Explorer wird zur ausgewählten Webseite die Scrolltiefen-Leiste eingeblendet. Sie können scrollen, den Gerätetyp ändern, auf Ihrer Website navigieren und sich die wichtigsten Kennzahlen zur jeweiligen Seite einblenden lassen.

Wechseln Sie den Gerätetyp, so wird die ausgewählte Seite in der passenden Ansicht angezeigt.

Lassen Sie sich KPIs zur betrachteten Seite einblenden. Per Mouseover wandeln sich diese in relative Prozentangaben.

Scroll-Report

In der Tabellenansicht sehen Sie zwar nicht direkt den Kontext ihrer Seiteninhalte, können dafür aber noch granularer segmentieren. Vergleichen Sie beispielsweise das Engagement je nach Herkunfts-Medium:

 

Sie haben Zugriff auf alle Standard-Attribute für Events und können diese frei kombinieren.

Bitte beachten Sie:

Der UX Explorer ruft Ihre Website in einem iframe auf. Sollten Sie X-Frame-Options verwenden, fügen Sie bitte ALLOW-FROM https://newapp.etracker.com hinzu (nicht bei Verwendung von Chrome oder Safari möglich). Um UX Analytics mit aktiviertem CSP zu verwenden, darf der CSP-Header nicht mit frame-ancestors ’none‘ gesetzt werden. Bei Verwendung des Parameters muss https://*.etracker.com als erlaubte Quelle aufgeführt sein.

Außerdem erfolgt zum Start ein pauschales Sampling der Scroll-Events. Die individuelle Konfigurierbarkeit der Scroll-Erfassung wird schrittweise nachgezogen.

Der Beitrag Unser „Weihnachtsgeschenk“ für Sie: die neue Scroll-Analyse erschien zuerst auf etracker.com.

Innovation durch Inklusion

Thorsten Wilhelm  hatte folgende Gäste zum Panel Innovation durch Inklusion eingeladen: Brigitte Borneman, Paul Pagel, Dr. Kirsten Bergmann, Matthias MProve und Jörg Morsbach.  Die Session kann nun im Kanal von eparo nachgeschaut werden:

à propos


// Original: Innovation durch Inklusion CC-BY-NC-4.0 Matthias | mprove.net | @mprove | Musings & Ponderings

360-Grad Praxismarketing

Auch im Praxismarketing kann sich der Einsatz von innovativen 360°-Inhalten lohnen: Virtuelle Rundgänge eignen sich ideal, um die Arztpraxis interaktiv erlebbar zu machen, das Praxisteam vorzustellen und einen realistischen Einblick in die Räumlichkeiten zu liefern. Welche Einsatzmöglichkeiten es gibt und welche Wirkung sich damit erzielen lässt, möchten wir im folgenden Beitrag zum Thema 360-Grad Praxismarketing vorstellen. [...]

The post 360-Grad Praxismarketing appeared first on omnia360.

Product Leadership – Über das Führen von Produkt-Teams

Der Erfolg von Unternehmen die (digitale) Produkte oder Services anbieten, hängt sehr stark davon ab, wie deren Produkt-Organisation aufgebaut ist und arbeitet. Beides, Aufbau und Arbeitsweise werden dabei maßgeblich durch den Leiter der Produkt-Organisation – den Product Leader (häufig betitelt mit Head of Product, CPO, VP Product o.ä.) – geprägt.

Doch was bedeutet „Product Leadership“ eigentlich genau? Was umfasst Product Leadership alles? Wie füllen Product Leader aus Deutschland diese Rolle aus? Was lieben sie an ihrem Job? Und mit welchen Herausforderungen sehen sie sich konfrontiert? All diese Fragen habe ich mit 12 Product Leadern aus unterschiedlichsten deutschen Unternehmen vom Startup bis zum Konzern diskutiert und viele spannende Antworten erhalten.

Weiterlesen auf produktbezogen.de

produktbezogen.de – Der Blog für Produktmanagement und User Experience Design
Aktuelle Artikel | Buchempfehlungen | Jobs | Über uns

Hamburger Weihnachtsmärkte im 360-Grad-Video

Der Duft nach Gebäck und Glühwein liegt in der Luft, Weihnachtsmusik erklingt und die Stadt erstrahlt im Lichterglanz... Ist Hamburg nicht schön zur Vorweihnachtszeit? Deshalb haben wir uns einmal unsere 360°-Kamera geschnappt und möchten Sie auf eine Tour zu Hamburgs schönsten Weihnachtsmärkten einladen... Natürlich in 360°! Erfahren Sie im folgenden Bericht mehr über das Making-Of von "Hamburg [...]

The post Hamburger Weihnachtsmärkte im 360-Grad-Video appeared first on omnia360.

Gewusst wie: 360-Grad-Fotos in Social Media nutzen

Es gibt zahlreiche Gründe, die dafür sprechen, 360°-Content in Social Media zu nutzen. So heben sich 360-Grad-Bilder vom klassischen Bildformat ab und sorgen dementsprechend für eine erhöhte Aufmerksamkeit beim Nutzer, wenn er durch seinen Newsfeed scrollt. Doch nicht jede Plattform ermöglicht eine native Einbindung der 360-Grad-Medieninhalte, weshalb wir im folgenden Beitrag vorstellen möchten, wie und [...]

The post Gewusst wie: 360-Grad-Fotos in Social Media nutzen appeared first on omnia360.

Das Neueste aus Hamburgs User Experience Blogs