Vizthink Nord Meetup #4 – Stifte & Papier

„Zeigt her Eure Stifte, zeigt her Euer Papier!“

Jeder visuelle Denker hat einen. Manche sogar mehrere gleichzeitig. Ja klar, die Rede ist von Euren Lieblingsstiften. Pünktlich vor Ostern öffnet Riesenspatz im schönen Eimsbüttel die Türen für uns, um ausgiebig über die schönsten Alltagsbegleiter der Welt zu fachsimpeln. Zum Lieblingsstift darf natürlich das passende Papier nicht fehlen. Worauf lettert, zeichnet und kritzelt ihr? Klassisch weiß, schwarz, Kraft- oder Seidenpapier, …? Bringt gerne eine Kostprobe zum Meetup mit. Wenn dann noch Zeit bleibt, fertigen wir gemeinsam ein paar visuelle Ostergrüße an oder setzen den Stift ein, um auf Ostern einzustimmen.

Außerdem munkelt man, dass der Osterhase von neuland ein paar Überraschungen im Riesenspatz Studio für Euch versteckt hat.

 

Wann und wo?
am Mo, den 26. März 2018
um 19 Uhr
im Riesenspatz Studio
Telemannstraße 21
20255 Hamburg

Bist Du dabei? Dann melde Dich jetzt an.

Bitte beachtet, dass wir uns aus Platzgründen auf maximal 20 Personen beschränken müssen! Also unbedingt in diesem Post anmelden!

[contact-form-7]

9 Anmeldungen bisher
Sichtbare Anmeldungen:

Vorname
Name
Beruf
Gabriela
Herzog
Analyst
Ludwig
middendorf
Projektmanager
Mareike
Brümmer
Schifffahrtskauffrau
Marion
Koslowski
Medienkompetenz & Webdesign
Mette
Larsen
UX Designer & Design Anthropologist
Wolfgang
Hofbauer
UX Designer

Die Entdeckung von Feldkirch

Geführte Exkursion: Die Stadt neu wahrnehmen und ausstellen in 240 Minuten

TEIL 1

24. Februar 2018, ab 15.00 Uhr, Montforthaus Feldkirch
Geführte Exkursion + Gestaltung einer Ausstellung
Feldkirch @ Nik Skorpic (8)Feldkirch neu sehen, hören und zeigen: Am Anfang stand eine Wahrnehmungsreise aller Teilnehmenden durch die Stadt, am Abend gab es eine professionell gestaltete Ausstellung. Wer an der Exkursion teilnahm, entdeckte Feldkirch neu und erarbeitete in kurzer Zeit eine lebendig gestaltete Ausstellung mit den Gegenständen, Bildern, Geräuschen oder Geschichten, die sie in der Stadt aufgespürten.

 

TEIL 2

24. Februar 2018, ab 20.00 Uhr, Montforthaus Feldkirch
Ausstellungseröffnung + Ausklang mit DJ
Der international renommierte Szenografie-Experte Sven Klomp führte, und quasi im Vorbeigehen entstanden Rauminstallationen, Performances und Interaktionen. Mit dabei sind Musiker und Tänzerinnen, die Fundstücke in Form von Sound und Moves beisteuern. Es war keinerlei Vorwissen erforderlich. Als DJ sorgte Nikolaus Gohm für den musikalischen Ausklang.

Die Teilnehmenden werden begleitet von:

 

Musiker:  Herbert Walser-Breuß, Markus Marte, Thomas Kuschny

FOTOs von MATTHIAS RHOMBERG

https://www.montforter-zwischentoene.at/entdeckung/

Der Weg

 

Anklicken um

Die Ausstellung wird vorbereitet

 

Anklicken um

Die Exponate

 

Anklicken um

Die Vernissage

 

Anklicken um

 

 

Der Unterschied zwischen Virtual Reality und Augmented Reality

Virtual Reality und Augmented Reality werden häufig gemeinsam in einem Atemzug genannt. Trotz einiger Gemeinsamkeiten gibt es jedoch auch erhebliche Unterschiede zwischen den beiden Technologien. Deshalb möchten wir der Unterscheidung von VR und AR mit dem folgenden Beitrag einmal näher auf den Grund gehen. Was ist der Unterschied zwischen Virtual Reality und Augmented Reality? © [...]

The post Der Unterschied zwischen Virtual Reality und Augmented Reality appeared first on omnia360.

VerA HH 2018 – Dezentral

VerA HH 2018 - Dezentral

Hamburg 2018 Line-Up 

Im Browser öffnen
VerA ist der Verband der Ausstellungsgestalter in Deutschland und vereint alle Ausstellungsschaffeden aus den Disziplinen Kuration, Architektur und Szenografie, sowie Text, Grafik und audiovisuelle Medien.

VerA Hamburg 2018: DEZENTRAL

Moin Moin,

herzlichen Dank für die tolle Verabschiedung mit Toast, Toaster und leuchtendem Wein.

Newsletter
Bitte tragt Euch in den NEWSLETTER von VerA NEU ein und schickt eine email an: info@vera-d.org

In diesem Jahr werden folgende Veranstaltungen in Hamburg stattfinden:
 
Feb  - 21.02. Oliver Gies, 19:00 Mediadeck-Lounge am Rödingsmarkt 14
gies@missallgiespartner.de
 
Mrz - 28.03. Rolf Kellner
info@uebernn.de
 
Apr - 21. April 2018 Lange Nacht der Museen Hamburg 
 
Apr -  Alexa Seewald, revolution hamburg
info@alexa-seewald.de
 
Mai - Ika Gerrard
i.gerrard@gwf-ausstellungen.de
 
Jun - Sven Klomp
 
Sep - 12.09. Annette Hasselmann
hasselmann@impuls-design.de
 
Okt - 11.10. ERCO
Kai Petersen k.petersen@erco.com
 
Nov - VerA ORGA
Hamburg treffen @ Mediadeck

Bis bald und alles Gute,
Sven Klomp


VerA on Facebook
Die Facebook Szenografie Gruppe
VerA Regionaltreffen für Hamburg und Norddeutschland
Copyright © 2017, All rights reserved
VerA Hamburg – Verband der Ausstellungsgestalter in Deutschland e.V.

Sven Klomp
Regionalleiter für Hamburg und Nordeutschland

Kontakt: klomp@vera-d.org
Rödingsmarkt 14 · 20459 Hamburg
+49 178 721 06 51

Sie bekommen diese Mail, weil Sie sich entweder persoenlich an uns gewendet haben, um über ausgewählte Veranstaltungen und verbandsinterne Angebote informiert zu werden oder als Ausstellungsgestalter an uns herangetragen wurden.
Möchten Sie diese E-Mails nicht mehr erhalten? Bitte austragen!







This email was sent to <<E-Mail-Addresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Impuls-Design GmbH & Co. KG · Rödingsmarkt 14 · Hamburg 20459 · Germany

Email Marketing Powered by MailChimp

VerA HH 2018 – Dezentral

VerA HH 2018 - Dezentral

Hamburg 2018 Line-Up 

Im Browser öffnen
VerA ist der Verband der Ausstellungsgestalter in Deutschland und vereint alle Ausstellungsschaffeden aus den Disziplinen Kuration, Architektur und Szenografie, sowie Text, Grafik und audiovisuelle Medien.

VerA Hamburg 2018: DEZENTRAL

Moin Moin,

herzlichen Dank für die tolle Verabschiedung mit Toast, Toaster und leuchtendem Wein.

Newsletter
Bitte tragt Euch in den NEWSLETTER von VerA NEU ein und schickt eine email an: info@vera-d.org

In diesem Jahr werden folgende Veranstaltungen in Hamburg stattfinden:
 
Feb  - 21.02. Oliver Gies, 19:00 Mediadeck-Lounge am Rödingsmarkt 14
gies@missallgiespartner.de
 
Mrz - 28.03. Rolf Kellner
info@uebernn.de
 
Apr - 21. April 2018 Lange Nacht der Museen Hamburg 
 
Apr -  Alexa Seewald, revolution hamburg
info@alexa-seewald.de
 
Mai - Ika Gerrard
i.gerrard@gwf-ausstellungen.de
 
Jun - Sven Klomp
 
Sep - 12.09. Annette Hasselmann
hasselmann@impuls-design.de
 
Okt - 11.10. ERCO
Kai Petersen k.petersen@erco.com
 
Nov - VerA ORGA
Hamburg treffen @ Mediadeck

Bis bald und alles Gute,
Sven Klomp


VerA on Facebook
Die Facebook Szenografie Gruppe
VerA Regionaltreffen für Hamburg und Norddeutschland
Copyright © 2017, All rights reserved
VerA Hamburg – Verband der Ausstellungsgestalter in Deutschland e.V.

Sven Klomp
Regionalleiter für Hamburg und Nordeutschland

Kontakt: klomp@vera-d.org
Rödingsmarkt 14 · 20459 Hamburg
+49 178 721 06 51

Sie bekommen diese Mail, weil Sie sich entweder persoenlich an uns gewendet haben, um über ausgewählte Veranstaltungen und verbandsinterne Angebote informiert zu werden oder als Ausstellungsgestalter an uns herangetragen wurden.
Möchten Sie diese E-Mails nicht mehr erhalten? Bitte austragen!







This email was sent to <<E-Mail-Addresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Impuls-Design GmbH & Co. KG · Rödingsmarkt 14 · Hamburg 20459 · Germany

Email Marketing Powered by MailChimp

PAGE Connect geht in die dritte Runde

Sie kennen unsere Brancheninitiative »Connect Creative Competence« noch nicht? Dann wird’s aber höchste Zeit …

Seien wir mal ehrlich: Bei den ganzen kreativen Jobbezeichnungen da draußen kann man schon mal ins Schlingern geraten. Was macht denn ein UX Designer nun genau – und wie unterscheidet er sich von einem Interaction Designer? Dazu kommt, dass jede Agentur und jedes Unternehmen die Tätigkeitsfelder unterschiedlich interpretiert.

Hier setzt PAGE Connect an: Wir bringen Licht ins Dunkel und geben Agenturen, Unternehmen und Hochschulen die Chance, ihre Tätigkeitsfelder und Fachgebiete in Tiefe vorzustellen. So entstehen wertvolle Informationen für Studierende, Berufsanfänger und gestandene Kreative – aber auch für Kunden. Denn alle – Kreativschaffende wie Auftraggeber – müssen sich immer wieder neu orientieren und über den Tellerrand schauen, um gemeinsam überzeugende Lösungen entwickeln zu können.

In diesem Jahr bringen wir Connect erstmals auf die Bühne: in unseren Job Talks auf dem ADC Festival und der TYPO Berlin

So funktioniert’s: Eine Agentur oder ein Unternehmen übernimmt die Patenschaft für ein Jobprofil, das die PAGE-Redaktion anhand eines Fallbeispiels ausführlich durchleuchtet – konkret und journalistisch fundiert.

Folgende Agenturen und Unternehmen sind bereits an Bord: Strichpunkt, Sinnerschrader, deepblue networks, Serviceplan, Aperto – An IBM Company, KMS Team, Fjord, Telekom Design, Scholz & Volkmer, Infographics Group, Demodern und viele andere. Auch erste Wiederholungstäter sind schon dabei! Alle Partner und sämtliche PAGE-Connect-Inhalte finden Sie hier: www.page-online.de/connect.

In diesem Jahr holen wir unsere Connect-Partner erstmals auf die Bühne: In unseren Job Talks beim ADC Festival und auf der TYPO Berlin haben sie die Möglichkeit, im Dialog mit uns und dem Publikum ihre Tätigkeitsfelder vorzustellen.

Wir freuen uns schon auf viele neue und spannende Berufsprofile in 2018! Wollen Sie auch dabei sein? Dann schreiben Sie uns gern eine E-Mail an connect@page-online.de.

Merken

Merken

Merken

Merken

UX und Marke – So gelingt die Vermählung eines Traumpaars

Es gibt wohl niemanden der daran zweifelt, dass gute User Experience (UX) zur Steigerung des Wertes einer Marke beiträgt. Und nur wenige werden bezweifeln, dass beide Passionen gute Voraussetzungen haben, um eine harmonische Beziehung einzugehen.

UX’ler und Marketer wollen Kunden- und Nutzererlebnisse steuern. Sie sind bestrebt mit Nutzern zu forschen, zu testen, aus Tests zu lernen und stetig bessere Ergebnisse zu erzielen. Sie sind fasziniert von Daten, Analysen und streben eine stetige Erfolgsoptimierung an.

“Whether you’re an information architect, a content strategist, a UX or UI designer, a developer, or even a marketer, you’re probably passionate about designing the experience, and influencing the brand (Ben Rowe).”

User Experience Optimierung und Markenbildung (Branding) zielen ab auf Nutzer & Kunden. Sie stellen Nutzer- und Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt ihrer Handlungen.

  • Viele Gemeinsamkeiten.
  • Zahlreiche Schnittmengen.

Da ist es doch mehr als verwunderlich, dass UX Prozessmodelle die Marke als bestimmenden Faktor nicht explizit abbilden.
Es ist an der Zeit das zu ändern.

Brand is Experience, Experience is Brand!

Usability is essential for effective Branding.“ Jared M. Spool wies uns schon vor Jahren auf diesen Wirkungseffekt hin. Er wurde seitdem auch noch nie in Zweifel gestellt. Weder von der Praxis noch von der Wissenschaft. Und auch Marketer sind sich sicher: Eine gute Usability und User Experience eines digitalen Produktes (Website, Shop, App, Anwendung, Gerät) bildet über eine positive Einstellung zum Produkt eine positive Einstellung zur Marke heraus.

Werbung und PR können Markenwerte immer weniger schaffen oder verändern. Es sind vor allem Erlebnisse, die eine Marke mit Eigenschaften und Werten aufladen. Es wird daher immer wichtiger Anwendungen mit guter User Experience zu gestalten, sollen diese auch das Markenbild und die Markenwerte fördern. Und im Besonderen gilt es negative Erlebnisse zu vermeiden, denn jene bleiben besonders haften und verbinden sich mit einer Marke.

Trotz dieser Evidenz zum Zusammenspiel zwischen UX und Marke taucht das Konstrukt „Marke“ in keinem UX Prozess- und Denkmodell als Faktor auf (Folgst du noch oder formst du schon? Über Brands und UX Design).

Viele Unternehmen geben sich damit zufrieden formulierte Brand Guidelines im Gestaltungs- und Entwicklungsprozess zu beachten. Das geht jedoch kaum über die Wahrung der richtigen Farbwerte, Markierungselemente (Logo) und Schriftarten hinaus. Das ist zwingend nötig, jedoch bei weitem nicht ausreichend.

Einige Unternehmen integrieren Markenbilder in die Beschreibung ihrer Personas. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Erwartungen an die Marke im Rahmen von Konzeptions- und Gestaltungsprozessen beachtet werden. „Brand Value driven UX Design“ gelingt damit noch nicht.

Dies zu erreichen erfordert eine Übersetzung von Markenwerten in UX Gestaltungsprinzipien. Das findet jedoch (noch) viel zu selten statt. Kaum ein UX Designer stellt sich beispielsweise die Frage: Wie kann ich den Markenwert „Vertrauenswürdigkeit“ bei der Gestaltung von Formularen so umsetzten, dass Anwender beim Ausfüllen der Formulare das Gefühl von Sicherheit und Transparenz empfinden?

Entwicklung einer UX Design-Sprache

Eine gelungene UX Design-Sprache basiert auf den Markenwerten und der UX Vision (Entwicklung & Einführung einer UX Vision). Sie stellen die zentralen Ausgangspunkte dar, sind dazu bestenfalls explizit formuliert, dokumentiert und werden im Unternehmen gelebt.

Die Markenwerte bilden die Grundlage für die Auswahl geeigneter Designstile. Die Designstile und deren Elemente repräsentieren die Werte & Eigenschaften der Marke visuell. Die formulierte UX Vision beschreibt das zentrale Erlebnis, das durch Produkte und Anwendungen der Marke vermittelt werden soll.

Designstile und UX Vision geben den Rahmen für anschließend durchgeführte Workshops, in denen Teams aus Marketern, UX’lern, Entwicklern und Produktmanagern Gestaltungsprinzipien und Gestaltungsmerkmale ableiten. Auf diese Weise entsteht eine UX Design-Sprache oder auch (UX-) Design-DNA.

Beispiel – Gestaltungsprinzip der DATEV Design-DNA:
„Unsere Bedienoberflächen bieten den Anwendern alle Funktionen, die für den jeweiligen Arbeitsablauf notwendig sind. Sie sind aber trotzdem einfach (Ulf Schubert).“

Gestaltungsprinzipien sind im Vergleich zu Guidelines weniger konkret, bieten mehr gestalterische Freiräume und bleiben über einen langen Zeitraum hinweg einsatzfähig.

Anleitung für den Weg hin zu Ihrer UX Design-Sprache!

Lassen Sie uns das beschriebene Vorgehen an einem Beispiel anwenden und vertiefen. Nehmen wir dazu exemplarisch das Unternehmen Amazon.

  • Eine vorstellbare UX Vision:
    „Wir wollen Produkte & Anwendungen mit vollkommener User Experience bieten.“
  • Ein denkbares Versprechen im Kontext der angestrebten Markenwerte:
    „Die Marke Amazon steht für Bequemlichkeit. Unser Versprechen nach Bequemlichkeit soll dazu beitragen Menschen im Alltag Zeit, Kosten und Mühen zu ersparen!“.
  • Ein Designstil, passend zu diesem Markenbild, ist auffindbar in einem Suchraum mit den Merkmalen Einfachheit, Effizienz, handwerkliche Perfektion. Denkbares Ergebnis: Vereinfachte Formensprache, beispielsweise im Bauhaus Stil.

UX Vision, Markenwerte und Designstile sind die Grundlage, um im Team zu konkreten Gestaltungsprinzipien zu gelangen. Ein denkbares Prinzip in unserem Amazon Beispiel: Jedes Element unserer Anwendungen muss eine Bedeutung für unsere Anwender haben. Hat es keinerlei Bedeutung, dann ist es auch nicht nötig.

Das beschriebene und am Beispiel verdeutlichte Vorgehen ist zielführend und klingt logisch. Wie so oft steckt der Teufel aber im Detail. Im Besonderen kommt es darauf an alle Kollegen/-innen, die mit den Prinzipien später arbeiten werden, in den Entwicklungsprozess einzubeziehen und auch mitzunehmen. Damit dies gelingt braucht es Führungskräfte, die voll und ganz hinter dem Vorhaben stehen. Sie müssen gute Führungs- und in den meisten Unternehmen auch hervorragende Changemanagement-Qualitäten haben.  Und natürlich braucht es formulierte Markenwerte und eine (vor-)gelebte UX Vision.

Foto Thorsten Wilhelm

Thorsten Wilhelm

Sie wollen eine UX Design-Sprache, die Ihre Marke und UX Vision fördert?

Gerne unterstütze ich Sie, Ihr Team und Ihre Kollegen/-innen bei diesem Vorhaben und begleite im Umsetzungsprozess. Sprechen Sie mich an.

Für Ihre Fragen & Wünsche bin ich gerne da.

Der Beitrag UX und Marke – So gelingt die Vermählung eines Traumpaars erschien zuerst auf Nutzerbrille.

360-Grad-Video: Schiffe gucken am Hamburger Hafen

Sommer, Sonne, Elbstrand! Wir haben unsere 360-Grad-Kamera einmal an unseren Lieblingsplatz am Hamburger Hafen entführt und den Blick auf das bunte Treiben auf der Elbe genossen. Erfahren Sie mehr über unser 360-Grad-Video am Hamburger Hafen! Claudia positioniert die 360°-Kamera für unser 360-Grad-Video am Hamburger Hafen. Ein Hamburger Sommertag in 360° Wenn sich das [...]

The post 360-Grad-Video: Schiffe gucken am Hamburger Hafen appeared first on omnia360.

Wachstumsmarkt Digital Customer Experience: 20,5 Prozent im Jahr 2018

Eine aktuelle Studie der renommierten Unternehmensberatung Lünendonk bescheinigt dem Markt für Digital Customer Experience Services ein riesiges Wachstumspotenzial. Demnach werden 20,5 Prozent Wachstum allein für 2018 erwartet. Bernd Lohmeyer ist langjähriger Experte für User Experience Design und digitalen Wandel. Er hat bereits mit namhaften Kunden wie der Europäischen Kommission, der Funk Gruppe, dem Auswärtigen Amt und […]

Der Beitrag Wachstumsmarkt Digital Customer Experience: 20,5 Prozent im Jahr 2018 erschien zuerst auf lohmeyer | Business UX.

19 Konferenz-Tipps für Produktmanager, Designer und UX-Experten

Mit dem Februar geht 2018 so langsam richtig los und es ist höchste Zeit, dass ihr euch einen Plan macht, welche Events und Konferenzen ihr in diesem Jahr sehen wollt. Wir von produktbezogen wollen unsere Tradition aus den letzten Jahren fortsetzen und haben euch wieder „unsere“ Konferenztipps zusammen gestellt. Das „unsere“ steht dabei in Anführungszeichen, weil wir nicht selber eine lange Liste mit Konferenzen gesammelt haben (solche Listen findet ihr in aller Ausführlichkeit beim UX Design Collective, Smashing Magazine und im ConferCal). Stattdessen haben wir wie in den letzten Jahren wieder Köpfe aus der UX- und Product-Szene nach ihren persönlichen Konferenzfavoriten gefragt haben. Dabei haben wir es den Gefragten vollkommen überlassen, welche Konferenz sie für ihren Tipp auswählen. Nur die Empfehlung eigener Events haben wir ausgeschlossen.

Als Ergebnis findet ihr im folgenden die Konferenzempfehlungen von 25 Experten aus unserem Netzwerk zu insgesamt 19 wirklich besuchenswerten Konferenzen. Wir haben wieder ein breites Spektrum von Design Leadership über Growth bis zur Zukunft, von Osteuropa bis Nordamerika und sind zuversichtlich, dass ihr für 2018 etwas Spannendes darunter für euch findet.

Weiterlesen auf produktbezogen.de

produktbezogen.de – Der Blog für Produktmanagement und User Experience Design
Aktuelle Artikel | Buchempfehlungen | Jobs | Über uns