Kategorie-Archiv: Tipps & Tricks

Summe & Gesamtanzahl der Besucher und Besuche. Warum stimmen die Werte nicht immer überein?

Auf den ersten Blick irritierend, aber dennoch korrekt: Die in den Reports ausgewiesene Gesamtanzahl an Besuchen und Besuchern stimmt nicht immer mit der Summe der Einzelwerte überein. Warum ist das so?

Ein einfaches Beispiel hilft, diese sogenannten „unique“ bzw. eindeutigen Kennzahlen zu verstehen: Angenommen, eine Website besteht aus zwei Seiten. An einem Tag kommen zwei Besucher. Besucher A kommt nur einmal vorbei und schaut sich dabei die Seite #1 und Seite #2 an. Besucher B kommt einmal am Vormittag und einmal am Abend vorbei, schaut sich dabei jeweils nur Seite #1 an. Dann sieht das Ergebnis für die beiden Seiten an diesem Tag so aus:

  Besuche Besucher Seitenaufrufe (PIs)
Seite #1 3 (1 Besuch von Besucher A, 2 Besuche von Besucher B) 2 (Besucher A und Besucher B) 3 (1x im Besuch von Besucher A, 1x im Besuch vormittags von Besucher B, 1x im Besuch abends von Besucher B)
Seite #2 1 (1Besuch von Besucher A) 1 (Besucher A) 1 (1x im Besuch von Besucher A)

Soweit so gut. Jetzt kommt der schwierigere Teil der Gesamtanzahl:

  Besuche Besucher Seitenaufrufe (PIs)
Aufaddierte Summe 4 3 4
Gesamt (Unique) 3 (1x Besucher A, 1x Besuch vormittags von Besucher B, 1x Besuch abends von Besucher B) 2 (Besucher A und Besucher B) 4

Die reine Addition stimmt also nur bei den Seitenaufrufen mit der eindeutigen Gesamtanzahl überein.

Eine kurze Erläuterung der Kennzahlen und anderer Fachbegriffe finden Sie in unserem Online-Glossar.

Der Beitrag Summe & Gesamtanzahl der Besucher und Besuche. Warum stimmen die Werte nicht immer überein? erschien zuerst auf etracker.com.

Ads, die auf externe Seiten führen, tracken. Wie geht das?

Gerade bei Anzeigen auf Facebook kann es viel effektiver sein, nicht direkt Inhalte der eigenen Website zu bewerben, sondern auf „neutraleren“ Content von Online-Medien oder Influencern hinzuweisen. In diesem Fall empfiehlt sich das Ad Tracking mittels Redirect- bzw. Weiterleitungs-Link. Zum einen ermöglicht dies die Kontrolle der abgerechneten Klicks, zum anderen lassen sich so die Konversionen tracken. Zwar bietet Facebook beispielsweise  auch ein eigenes Conversion Tracking an,  jedoch lässt dieses nicht nur das Zusammenspiel mit Ihren sonstigen Kanälen unberücksichtigt, sondern bringt zusätzlich datenschutzrechtliche Auswirkungen mit sich, denen Sie sich als Website-Betreiber bewusst sein müsssen.

Bei einer Messung mit etracker haben Sie den großen Vorteil, den Erfolg kanalübergreifend mit mehreren Verteilungsmodellen zu analysieren. Außerdem können Sie genau differenzieren zwischen den Klicks insgesamt, den Besuchern, die über einen Link auf der Drittseite Ihre Website besuchen sowie den Besuchern, die klicken und über einen anderen Kanal (Direkteinstieg oder Suche)  auf Ihre Website gelangen. Und dies selbstverständlich mit den dazugehörigen Konversionen im Hinblick auf Leadgenerierung oder Bestellungen.

Der Beitrag Ads, die auf externe Seiten führen, tracken. Wie geht das? erschien zuerst auf etracker.com.

Mit Webanalyse zu einer gezielteren Besucheransprache

Was hat sich in den letzten 15 Jahren im Bereich der Webanalyse verändert? Wenn man zurückblickt, eine ganze Menge, wurden doch aus einfachen Besucherzählern sehr komplexe Web-Controlling-Lösungen mit äußerst umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten. Der nächste große Schritt steht allerdings erst noch in … Weiterlesen... »

Neue Checkliste: die 6 wichtigsten Fragen für die Auswahl des richtigen Webanalyse-Tools

Wer seine Website als Verkaufs-, Akquise- oder Informationsmedium einsetzt, kommt um Webanalyse nicht herum. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Dennoch nehmen sich viele Website-Betreiber nicht ausreichend Zeit, um die Auswahl des richtigen Webanalyse-Tool strukturiert anzugehen. Und das bei einer Entscheidung, … Weiterlesen... »