Studio Babelsberg

Foyer Art Department Studio Babelsberg

Eröffnung März 2004 • Auftraggeber Art Department Studio Babelsberg • Agentur Art Department Studio Babelsberg • Position Szenograf & Projektleiter • Ort Babelsberg

Eigentlich eine Lappalie.
Natürlich zu wenig Zeit.

Ich kam kurz auf die Baustelle, um nach dem Rechten zu sehen.
Ich hätte gar nicht da sein müssen und besser wäre es gewesen!

Der Bauarbeiter setzte auf die Mitte der Wand im Foyer des Art Department Studio Babelsberg seine Bohrmaschine.
Alles wie besprochen.

Versammlungstättenverordnung, ein super Scrabble-Wort, war erfüllt.
3mm Edelstahl waren ausgelasert. Neon war gebogen.

Er bohrte.
Und ich hatte eine gute Perspektive auf die lagen Flure des Gebäudes.

Das Licht ging aus.
“Oh da hab ich wohl die Stromverteilung erwischt!”

Türen schwingen auf. Menschen rennen auf den Flur, Toben.
Und eine Frau mit hohen Hacken, schwarzem kurzem Rock und französischem Akzent sagt: “Alles sist wäg, meine Emails!”

Keine Probleme in Aussicht, heißt nie etwas Gutes!


“17-25/4” [Dialoge 2001] von Sasha Waltz

“17-25/4” [Dialoge 2001] von Sasha Waltz: Grundriss einer Tanzszene

Masse und Bewegung 4 Masse und Bewegung 5 Masse und Bewegung 6 Masse und Bewegung 7 Masse und Bewegung 8 Masse und Bewegung 11 Masse und Bewegung 12 Masse und Bewegung 13 Masse und Bewegung 14

Premiere 14. September 2001
Schaubühne am Lehniner Platz
Bühnenbild “17-25/4” [Dialoge 2001] von Sasha Waltz Bühnenbildhospitant

Bei dem Tanztheater “17-25/4” [Dialoge 2001] wurde das Städtebauensemble der Schaubühne (Architekt Erich Mendelsohn) inszeniert. Der Zuschauer begann seinen Weg in der völlig leeren Schaubühne und wurde aus dem Gebäude geführt, wo viele Inszenierungen an ungewöhnlichen Orten auf ihn warteten. Die Zeichnungen entstanden bei den Proben.

Feuilleton ZEIT ONLINE
Feuilleton F.A.Z.
 


Das Neueste aus Hamburgs User Experience Blogs