Alle Beiträge von Ralf Appelt

So war’s: Vizthink Hamburg Meetup #18 Mensch-Maschine-Schnittstelle

meetupno18-18Mit ca. 25 Teilnehmern haben wir uns am vergangenen Monatag mit der Frage beschäftigt wie der Entstehungsweg digitaler Interfaces aussehen kann und welche Rolle Visualisierung dabei spielen kann.
Gestartet haben wir mit einer Aufwärmübung, bei der in Zweierteams Wirefames für ein alternatives Layout dieser Seite gescribbelt werden sollte.
Im Anschluss wurden einige der Ergebnisse päsentiert.

Als Impuls hat Britta aus Ihrer Erfahrung als UX-Researcher berichtet und wie Visualisierung dort genutzt werden kann. In diesem Zusammenhang haben wir eine Übung mit zwei verschiedenen Templates gemacht. Einmal ging es um das Thema Jobsuche und einmal um das Thema Messenger.
Die Frage ob, wann und wie man dem Auftraggeber handgescribbelte Entwürfe präsentieren kann/soll wurde innerhalb der Gruppe sehr unterschiedlich beantortet.
Wer gerne einen Handmade-Look haben, aber nicht selbst zeichnen möchte, der ist vielleicht mit der Software Balsamiq gut beraten. Weitere Verweise während des Vortrags gingen an das Experiments Handbook und die SAP Scenes.
Zum Ende haben wir noch etwas Networking betrieben und das Catering von Mindmatters genossen.
Beim nächsten Mal (26.9. schon mal in den Kalender eintragen!) gibt es dann auch ganz bestimmt wieder eine Vorstellungsrunde und wenn wir es vergessen sollten, fordert sie einfach ein 😉

vizthinkno18-17
Weitere Bilder vom Meetup.
Ania und Katharina haben direkt Sketchnotes vom Meetup angefertigt. Die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Vizthink Hamburg Meetup #18 Mensch-Maschine-Schnittstelle

Vizthink_HH_Flyer18Tagtäglich benutzen wir sie, die digitalen Schnittstellen mehr oder weniger Schlauer IT-Infrastrukturen. Damit wenigstens diese Interfaces gut zu benutzen sind stellen die meisten Unternehmen extra Menschen ein die sich dieser Herausforderung stellen. Mit Begriffen wie UX (User Experience), Informationsarchitektur, Usability, UI (User Interface) hat man es dann zu tun, wenn man sich damit beschäftigt an welcher Stelle sich Mensch und Maschine küssen.

twttr sketch

Wie entstehen diese Schnittstellen und welche Visuelle Arbeit geht dem Voraus was wir letztlich zu sehen bekommen? Dem wollen wir bei unserem nächsten Meetup auf den Grund gehen.
Experten aus der Szene werden uns einen Einblick geben wie diese Entwicklung aussehen kann. Aber auch für uns normale Benutzer bietet das Meetup Gelegenheit sich einzubringen, Vorschläge zu machen und Fragen zu stellen.

Wann und wo?
am Montag, den 11. Juli 2016
um 19 Uhr

Bei
Mindmatters
Eifflerstrasse 43
22769 Hamburg

(Google Maps)

Das ist direkt neben dem Betahaus. Mit dem Fahrstuhl oder den Treppen bis ganz nach oben!

Bist Du dabei, dann melde Dich jetzt an.

[contact-form-7]

8 Anmeldungen bisher
Sichtbare Anmeldungen:

Vorname
Name
Beruf
Allan
Jäke
usability & frontend entwickler
Anne
Luther
Dozent
Clara
Roethe
Illustratorin
Mirella
Smolik
Grafikerin und Illustratorin
Ralf
Appelt
Dozent / Sketchnoter

So war’s: Vizthink Hamburg Meetup #13 – Let’s play

Es kam wie es kommen musste. Der Hamburger Sommer hat uns von der Dachterasse in die Innenräume von Seamless Interaction getrieben. Perfektes Wetter für einen Spieleabend, wie passend, dass uns die Agentur zum „Let’s play“ Meetup empfangen hat. Zum Aufwärmen haben die ca. 15 Teilnehmer sich in Zweierteams gegenseitig ihr Lieblingsspiel vorgestellt. Den Namen des Lieblingsspiels des Teampartners hat man dann möglichst passend aufgemalt.
Später haben wir ein paar Spiele ausprobiert.
Über „Es war einmal“, die analoge und digitale Versionen von „Storycubes“, „Drobble“ und der Visualisierungs-Klassiker „Graphic Jam“ war einiges dabei.

RA083084

RA083043


Tatsächlich haben wir viel Zeit an dem Abend mit dem eigentlichen Spielen verbracht. Während des Spielens fielen uns allen immer noch weitere Spiele ein, die in vielen Fällen sofort ausprobiert wurden.

So wurde mit spontan zusammengetragenem Material z.B. gemeinschaftlich ein Stift geführt. So lassen sich z.B. Teambuildings unterstützen und die Kommunikationsfähigkeit auf die Probe stellen. Bei anderen Spielen ging es eher um die Reaktionsfähigkeit und das geschickte nutzen und kombinieren von Symbolen.

RA083066
RA083084

Auch die Kreativität und das visuelle Ausdrucksvermögen wurden gefragt. So haben wir beim Graphic Jam z.B. nach Bildern für den Begriff „Resignation“ gesucht.

RA083109

Am Ende des Abends haben wir uns dann noch ein wenig zu den Erfahrungen und Eindrücken zu den Spielen ausgetauscht. Vielen Dank an alle die trotz des furchtbaren Wetters gekommen sind und zum Gelingen des Abends beigetragen haben!

Weitere Bilder vom Meetup gibt es im Flickr-Album.

Vizthink Hamburg Meetup #13 – Let’s play

»Sie wollen kreative Mitarbeiter?
Geben Sie Ihnen genug Zeit zum Spielen.« Vizthink - spielen

(John Cleese, Monthy Python)

Bei unserem nächsten Treffen wollen wir gemeinsam spielen. Welche Spiele kennt ihr, die etwas Visuelles an sich haben?
Wir treffen uns auf der Dachterasse bei Seamless Interaction und spielen eine Runde. Oder zwei. Oder drei. Wir machen das Meetup im „Buffet-Style“ – jeder bringt Spiele mit. Es dürfen analoge oder digitale sein. Brett oder App, egal.

Und falls für euer Spiel Material erforderlich ist wäre es super, wenn ihr das mitbringen könntet. Es geht nicht unbedingt darum zu sagen warum und wofür das Spiel genutzt werden kann, sondern um das Spielen selbst. Wenn sich daraus mehr ergibt, umso besser!

Wann und wo?
am Mittwoch den 8. Juli
um 19 Uhr

Bei Seamless Interaction
Heidenkampsweg 41
im 5. OG
20097 Hamburg
(Google Maps)

[contact-form-7]

Event bei Facebook und XING.

7 Anmeldungen bisher
Sichtbare Anmeldungen:

Vorname
Name
Beruf
Allan
Jäke
Usability Berater
anke
Hellwig
päd. Mitarbeiterin an Hochschule
Britta
Ullrich
UX Manager & Vizworks Trainer
Lisinka
Bark
Silke
Kampfmeier
Mediengestalterin

So war’s: Vizthink Hamburg # 12 visuelle Rezepte

Ein Abend mit gutem Essen und Visualisierungs-Freunden, was kann es Schöneres geben?

visuelle-rezepteSo ähnlich muss es in unseren Köpfen zugegangen sein als wir das 12. Meetup für Hamburg geplant haben. Also haben wir uns auf die Suche nach jemandem gemacht der sich mit Essen gut auskennt und die Rezepte-Sketcher verköstigen wollte. Neben Anna Gliemer und ihren veganen Pralinen hat sich Cookin, das Rezepte-Sharing-Portal gefunden.
Gemeinsam haben wir das Oberfein mit Stiften, Papier, Gemüse, Pasta, Pralinenzubehör und allem was man zum Sketchen und Kochen noch so braucht, geentert.
In der Aufwärmübung sollten Zutaten zu ungewöhnlichen Paaren kombiniert werden. Hierzu sollten die Teams eine Rezeptidee visuell umsetzen.

vizthink-hamburg-12-1 vizthink-hamburg-12-2

Im weiteren Verlauf

hat Anna Gliemer uns über die Produktion veganer Pralinen informiert und das Cookin-Team hat den visuallen Ansatz seiner Plattform vorgestellt.

vizthink-hamburg-12-3 vizthink-hamburg-12-4

Anschließend haben wir uns in verschiedene Gruppen aufgeteilt.
Eine Gruppe hat sich um unsere Hauptspeise gekümmert – Orangen-Carbonara. Eine weitere Gruppe hat sich der Produktion des Tortiglioni-Salat mit Chili-Maracuja-Dressing und um den Nachtisch, die vegetarischen Pralinen haben sich alle weiteren gekümmert. Naja, das stimmt nicht ganz, denn es war ja nicht das Next-Küchenchef-Meetup, also haben sich einige dran gemacht die Rezepte visuell umzusetzen.

Kochen

vizthink-hamburg-12-5 vizthink-hamburg-12-8 vizthink-hamburg-12-7

Sketchen

vizthink-hamburg-12-6 vizthink-hamburg-12-9

So konnten wir zum Ende des Meetups unseren Gaumen und unsere Augen erfreuen.
Wer jetzt Lust bekommen hat die Rezepte Nachzukochen oder seine gesketchten Rezepte zu teilen der wird im „Rezeptbuch“ zu unserem Meetup fündig. Die Bilder zum Meetup haben wir bei Flickr in das Album zum Meetup hochgeladen. Wenn DU auch noch Photos hast oder Deine Sketchnote teilen möchtest lade Sie doch in unsere Vizthink-Gruppe hoch.

Rückmeldung

Renate schrieb bei Facebook:

Es war einfach rundum schön gestern. Die Art des Miteinander in der VizThink-Community ist ebenso vitalisierend, wie die Anregungen für Visualisierungen. Die Gaumenfreuden noch obendrauf … ich rieche immer noch die duftenden Orangen, Mango und all die anderen guten Köstlichkeiten. Super Veranstaltung! Danke!

Vielen Dank für das Feedback!

Save the date

Unser nächstes Meetup findet am 08.07.2015 statt.

Workshops zu Sketchnotes und Visual Thinking

Wir freuen uns immer wenn wir unser Wissen und unserer Erfahrungen zum Visuellen Denken mit euch austauschen können. In der nächsten Zeit gibt es für Einsteiger auch die Möglichkeit sich die ersten Kenntnisse in einem Workshop anzueignen.

rp15_banner_2Am Dienstag den 5. Mai bieten wir eine Einsteiger Session zu Sketchnotes an. Alle interessierten re:publica Besucher sind herzlich eingeladen mit uns zu sketchnoten und die #rp15 mit #sketchnotes zu illustrieren!
Unterstütz wird die Session mit tollen Stiften von Neuland und jeden Tag werden wir zwei Sketchnotebücher von Mike Rohde verlosen. Das Sketchnote Handbuch und das Sketchnote Arbeitsbuch verlosen wir jeden Tag unter allen #rp15 Sketchnotern. Die Bücher werden vom mitp Verlag zur Verfügung gestellt. Wie die Teilnahme funktioniert erklären wir im Blogpost zur Session – stay tuned!
Hier geht es zur Session

FlipchartEin zweiter und etwas umfangreicherer Workshop findet am 8. Juni im Betahaus in Hamburg statt. In diesem Workshop lernst du, wie man mit nur wenigen Strichen Worte, Vorträge und Gedanken in kurzer Zeit visuell strukturieren und dokumentieren kann. Das hilft dir beim Denken und anderen beim Verstehen. Und noch besser: du lernst komplexe Sachverhalte auf das Wesentliche zu reduzieren. Damit werden Entscheidungen leichter – für dich und dein Team.
Jetzt Anmelden!

Vizthink Hamburg Meetup #11 – Notizbücher

VizthinkHamburg11NotizbuecherTagebuch führen, Skizzen sammeln, Sketchnotes, To-Do Listen, … die Liste dessen was man mit einem Notizbuch anstellen kann ist schier unendlich. Ebenso verhält es sich mit den Varianten wie diese Alltagsbegleiter produziert sind und wie systematisch die Nutzungsarten sind.
Deshalb wollen wir von Dir lernen! Bring uns Dein(e) Notizbücher mit damit wir in einer „Show and Tell“ Runde die verschiedenen Varianten der Notizbuchnutzung mit ihren Vor- und Nachteilen kennenlernen können. Vielleicht nutzt Du es sogar zum visuellen Denken – sag und zeig uns wie!

Wann & Wo

Mittwoch
11. März 2015
19.00 Uhr

Wer liefert was GmbH
ABC-Straße 21
20354 Hamburg

[contact-form-7]

Event bei Facebook und XING.

24 Anmeldungen bisher
Sichtbare Anmeldungen:

Vorname
Name
Beruf
Allan
Jäke
UX Consultant, Web-Dev, Freelancer
Ann-Kristin
Lorenzen
BA Vermittlungswissenschaften Sonderpädagogik & Gesundheit und Ernährung
Britta
Ullrich
User Experience Manager & Bildsprache Trainer
Britta
Ullrich
UX Researcher & Visual Trainer
Christina
Helmke
Marketing & Vertrieb, z.Zt. in Elternzeit
Diana
Meier-Soriat
Social Media Beauftragte
Fabian
Fabian
UX/UI Designer & Dev
Gunnar
Marx
Projektberater
Hartmut
Genz
Berater
Julia
Grosser
Beraterin
Katharina
Bluhm
Moderatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung
Laura
Dietze
Business Analyst
Laura
Dietze
Business Analyst
Lisinka
Bark
Nils
Heuner
Grafiker
Ralf
Appelt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Visual Trainer
Verena
Lampe
Key Account Manager
Vivi
Dimitriadou
Beratung und Business Coaching