So war’s: Vizthink Hamburg Meetup #18 Mensch-Maschine-Schnittstelle

meetupno18-18Mit ca. 25 Teilnehmern haben wir uns am vergangenen Monatag mit der Frage beschäftigt wie der Entstehungsweg digitaler Interfaces aussehen kann und welche Rolle Visualisierung dabei spielen kann.
Gestartet haben wir mit einer Aufwärmübung, bei der in Zweierteams Wirefames für ein alternatives Layout dieser Seite gescribbelt werden sollte.
Im Anschluss wurden einige der Ergebnisse päsentiert.

Als Impuls hat Britta aus Ihrer Erfahrung als UX-Researcher berichtet und wie Visualisierung dort genutzt werden kann. In diesem Zusammenhang haben wir eine Übung mit zwei verschiedenen Templates gemacht. Einmal ging es um das Thema Jobsuche und einmal um das Thema Messenger.
Die Frage ob, wann und wie man dem Auftraggeber handgescribbelte Entwürfe präsentieren kann/soll wurde innerhalb der Gruppe sehr unterschiedlich beantortet.
Wer gerne einen Handmade-Look haben, aber nicht selbst zeichnen möchte, der ist vielleicht mit der Software Balsamiq gut beraten. Weitere Verweise während des Vortrags gingen an das Experiments Handbook und die SAP Scenes.
Zum Ende haben wir noch etwas Networking betrieben und das Catering von Mindmatters genossen.
Beim nächsten Mal (26.9. schon mal in den Kalender eintragen!) gibt es dann auch ganz bestimmt wieder eine Vorstellungsrunde und wenn wir es vergessen sollten, fordert sie einfach ein 😉

vizthinkno18-17
Weitere Bilder vom Meetup.
Ania und Katharina haben direkt Sketchnotes vom Meetup angefertigt. Die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Adobe XD – Der neue Hut im Ring der Prototyping Tools

von Joachim Tillessen, Juni 2016

Im März hat Adobe die erste Preview Version von seinem neuen UX Design Tool Adobe XD (Kurzform für “Experience Design”) veröffentlicht. Das neue Tool das mit dem Claim “Built from scratch. Built for speed.” beworben wird, setzt erkennbar völlig andere Prioritäten als die komplexen Design Programme, für die Adobe landläufig bekannt ist.

Der Vortrag stellt den aktuellen Entwicklungsstand der dritten Preview Version (Mai 2016) des Tools vor. Der Talk behandelt das Produkt unter zwei Gesichtspunkten:

1. Arbeitswerkzeug für UX Design

Die wesentlichen Funktionen werden kurz im Programm vorgestellt. Trotz noch fehlender Implementierung wesentlicher Funktionen überzeugt die vorliegende Version mit einer durchdachten Nutzerführung und bemerkenswerten Performance. Erste herausragende Leuchtturm-Features, wie die Repeat Grids und die einfache Erstellung von Screencasts, lassen erkennen, dass Adobe sich mit XD nicht nur qualitativ sondern auch funktional von seinen Wettbewerbern absetzen will.

Mac User, die den Funktionsumfang des Produktes richtig einschätzen, können bereits mit XD effektiv und professionell arbeiten. Die regelmäßigen Updates versprechen, kleinere Defizite bald zu beheben.

Für den flächendeckenden Einsatz in großen Teams und Projekten ist das Tool jedoch noch nicht unbedingt zu empfehlen. Auch weil es noch keine klaren Informationen zum Veröffentlichungszeitraum der Alpha Version, des Windows Clients und zum Lizenzmodell gibt.

2. Fallstudie Produktentwicklung

Für einen so großen Softwarehersteller wie Adobe ungewöhnlich, wurde XD in einem frühen Entwicklungsstadium als sog. minimal viable product veröffentlicht.

Für die weitere Entwicklung stimmen die Entwickler die Features der nächsten Releases mit ihren Nutzern über eine Online-Plattform ab. Dieses transparente, iterative und nutzerzentrierte Vorgehen entspricht den aktuellen Management-Methoden, die sich sonst typischer Weise eher in jüngeren und kleineren Unternehmen durchsetzen lassen.

Die rege und konstruktive Teilnahme auf besagter Plattform und die zügige Veröffentlichung neuer Funktionen in den vergangen Monaten sprechen für den Erfolg dieses Ansatzes.

Im zweiten Teil des Roundtables wird eine gemeinsame Einordnung mit den Teilnehmern vorgenommen:

  • Welche Prototyping Tools finden aktuell Verwendung?
  • Welche Funktionalitäten werden von diesen Tools in welcher Qualität abgebildet?
  • Wie ist XD im Vergleich zu diesen Tools jetzt aufgestellt, wohin könnte es sich entwickeln?

Am Schluss blieb noch einiges an Gesprächspotential zum aktuellen Stand und der Zukunft von Prototyping Software übrig. Hoffentlich ergibt sich bald noch Gelegenheit das Thema mit dem uxHH Roundtable weiter zu vertiefen.

Slides und Referenzen zum UX Roundtable 6/2016

Lesenswert: Juni 2016

Illustration Lesenswert

Der Juni ist vorüber und wir haben viel Neues im Netz entdeckt. Hier haben wir für euch unsere spannendsten Artikel-Fundstücke zu den Themen Produktmanagement, UX-Design, Innovation und Unternehmens­kultur zusammengestellt:

Save the date

Produktmanagement

Weiterlesen auf produktbezogen.de

produktbezogen.de – Der Blog für Produktmanagement und User Experience Design
Aktuelle Artikel | Buchempfehlungen | Jobs | Über uns

Vizthink Hamburg Meetup #18 Mensch-Maschine-Schnittstelle

Vizthink_HH_Flyer18Tagtäglich benutzen wir sie, die digitalen Schnittstellen mehr oder weniger Schlauer IT-Infrastrukturen. Damit wenigstens diese Interfaces gut zu benutzen sind stellen die meisten Unternehmen extra Menschen ein die sich dieser Herausforderung stellen. Mit Begriffen wie UX (User Experience), Informationsarchitektur, Usability, UI (User Interface) hat man es dann zu tun, wenn man sich damit beschäftigt an welcher Stelle sich Mensch und Maschine küssen.

twttr sketch

Wie entstehen diese Schnittstellen und welche Visuelle Arbeit geht dem Voraus was wir letztlich zu sehen bekommen? Dem wollen wir bei unserem nächsten Meetup auf den Grund gehen.
Experten aus der Szene werden uns einen Einblick geben wie diese Entwicklung aussehen kann. Aber auch für uns normale Benutzer bietet das Meetup Gelegenheit sich einzubringen, Vorschläge zu machen und Fragen zu stellen.

Wann und wo?
am Montag, den 11. Juli 2016
um 19 Uhr

Bei
Mindmatters
Eifflerstrasse 43
22769 Hamburg

(Google Maps)

Das ist direkt neben dem Betahaus. Mit dem Fahrstuhl oder den Treppen bis ganz nach oben!

Bist Du dabei, dann melde Dich jetzt an.

[contact-form-7]

8 Anmeldungen bisher
Sichtbare Anmeldungen:

Vorname
Name
Beruf
Allan
Jäke
usability & frontend entwickler
Anne
Luther
Dozent
Clara
Roethe
Illustratorin
Mirella
Smolik
Grafikerin und Illustratorin
Ralf
Appelt
Dozent / Sketchnoter